Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Kunstvermittlung Kunsthaus Zug

Wiedereröffnung am 12. Mai 2020
Verlängert bis 6. September 2020


Fantastisch Surreal
Die Sammlung


Am 12. Mai öffnet das Kunsthaus die Türen wieder. Die bis zum 6. September verlängerte Ausstellung 'Fantastisch Surreal - Die Sammlung' zeigt fantastische und surrealistische Kunst. Diese bildet im Kunsthaus Zug einen besonderen Sammlungsschwerpunkt. Das offene Blickfeld schliesst dabei den Schweizer und den internationalen Surrealismus, die Art Brut wie auch zeitgenössische Tendenzen mit ein. Zu sehen sind Werke von Paul Klee, Kurt Seligmann, Meret Oppenheim, Adolf Wölfli, Eva Wipf, Jean-Frédéric Schnyder, Miriam Cahn, Martin Disler u.a. Bis nach den Sommerferien finden zwar keine live Veranstaltungen statt, aber die neuen digitalen Formate (digitaler Ausstellungsrundgang, Kunst über Mittag online, Kunstvermittlungskurier, Kunstvermittlung@home und neu Kunstvermittlung im Zoom) werden aktuell immer noch angeboten.

KUNSTVERMITTLUNGSKURIER N0 7


Liebe Eltern

Wie geht es Ihnen? Am Dienstag, 12. Mai öffnen wir das Kunsthaus Zug wieder. Alle bisher im Kunstvermittlungskurier thematisierten Kunstwerke sind dann endlich wieder im Original zu sehen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Doch noch ist es nicht soweit. Daher bekommen Sie erneut unseren Kurierdienst. Diesmal geht es um zwei Kunstwerke von Josephine Troller, die in der Ausstellung Fantastisch Surreal - Die Sammlung zu sehen sind. Wir möchten Sie gerne anregen, genau hinzuschauen, mit Ihren Kindern über die dabei gemachten Wahrnehmungen zu reden und gestalterisch tätig zu werden.

Und übrigens: Kennen Sie die Bildbetrachtungen zum Durchklicken? Schauen Sie doch mal HIER rein.

Bleiben Sie gesund und 'kreaktiv'!

Herzliche Grüsse
Friederike Balke und Sandra Winiger

sandra.winiger@kunsthauszug.ch
friederike.balke@kunsthauszug.ch

Kunstvermittlung Kunsthaus Zug
Dorfstrasse 27
6301 Zug
www.kunsthauszug.ch


JOSEPHINE TROLLER: FANTASIEOBJEKTE

Bilder: Josephine Troller, ohne Titel, ohne Jahr, Kunsthaus Zug

Josephine Troller (1908 – 2004) war eine gelernte Modistin mit einem eigenen Hutatelier. Sie bildete sich selbst zur Künstlerin aus. Sie zeichnete und malte nicht nur, sondern sie realisierte zudem dreidimensionale Objekte. Dabei setzte sie im Alltag vorgefundene Gegenstände wie Möbelteile, Blätter, Äste, Schnur oder Stoffblumen neu zusammen und bemalte sie (oft) mit weisser Farbe. Dabei ist die ursprüngliche Funktion der Gegenstände kaum mehr zu erkennen. Den fantasievollen Objekten gelingt es so, unterschiedliche Assoziationen zu wecken. Oft sind die Objekte trotz ihrer Dreidimensionalität auf eine einzige frontale Betrachterperspektive hin ausgerichtet.

AUFGABE FÜR EUCH

Lasst euch von Josephine Troller zu einem eigenen Objekt inspirieren. Dazu braucht Ihr Folgendes:
· einfache Gegenstände und/oder verschiedene Materialien
· Leim
· weisse (und bunte) Wasser- oder noch besser Acrylfarben, Pinsel und Wasser

Benutzt die Gegenstände so, dass sie noch erkennbar sind, das heisst ihr verändert sie nicht. Probiert verschiedene Kombinationen aus, bevor ihr diejenige, die euch am besten gefällt, fixiert. Klebt die einzelnen Teile sorgfältig zusammen, so dass etwas Neues entsteht. Malt das Objekt weiss an. Woran erinnert es euch? Schickt Ihr uns ein Foto davon? Wir freuen uns darüber sehr.

Friederike Balke und Sandra Winiger

KUNSTREISEFÜHRER FÜR KINDER, SCHULKLASSEN UND FAMILIEN
ZUR KUNST IN DER STADT ZUG

Die Stadt Zug ist zu einem dichten Feld bedeutender Gegenwartskunst geworden. Der Kunstreiseführer für Kinder, Schulklassen (ab 2. Klasse) und Familien ermöglicht einen spielerischen Zugang zur zeitgenössischen Kunst in Zug und lädt zu mehreren Ausflügen und abwechslungsreichen Kunstspaziergängen ein. Er besteht aus 18 handlichen Heften mit Aufgaben und Wahrnehmungsübungen zu einzelnen Kunstwerken. Sie regen an, diese aufzusuchen, genau hinzusehen, zu begreifen, zu vergleichen, nachzudenken, selber aktiv zu werden und dabei nicht nur die Kunst, sondern auch ihre Standorte neu kennen zu lernen.

Der Kunstreiseführer ist im Kunsthaus Zug oder bei Zug Tourismus erhältlich.
Kosten: 10 Exemplare für Schulklassen CHF 50.–, Einzelexemplar für Familien CHF 14.–


Folgen Sie uns:

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

Kunsthaus Zug
Dorfstrasse 27
CH-6301 Zug
Schweiz

Phone +41 (041) 725 33 44
info@kunsthauszug.ch
www.kunsthauszug.ch

Wiedereröffnung: 12. Mai 2020
Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag, 12 – 18 Uhr
Samstag und Sonntag, 10 – 17 Uhr
Montag geschlossen