Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Kunstvermittlung Kunsthaus Zug

30. Januar bis 18. April 2021 (geschlossen bis 28. Februar 2021)

ZuZug aus Osteuropa

Positionen der Sammlung

Unbekannt, fremd, anders. Mit dem Beginn des Kalten Krieges rückte 'Osteuropa' in weite Ferne. Dieser – geografisch, politisch und kulturell unkorrekte – Begriff fasst die damalige Zweiteilung der Welt in 'den Oste' und 'den Westen' in einem Wort zusammen. Die neue Sammlungsausstellung 'ZuZug aus Osteuropa' richtet ihren Blick auf dieses Unbekannte und zeigt zum ersten Mal grössere Werkgruppen mittel- und osteuropäischer Kunstschaffender. 

KUNSTVERMITTLUNGSKURIER N0 12

Liebe Kunstinteressierte

Die Corona-Pandemie fordert uns heraus, zu Hause aktiv kreativ zu werden. Der Kunstvermittlungskurier möchte Sie anregen, sich mit einem Werk der aktuell noch geschlossenen Ausstellung 'ZuZug aus Osteuropa. Positionen der Sammlung' auseinanderzu-setzen. Schauen Sie dieses genau an, reden Sie mit den Kindern über die dabei gemachten Wahrnehmungen und werden Sie selbst gestalterisch tätig. So können Sie zudem den Ausstellungsbesuch nach dem Lockdown vorbereiten. Diesmal geht es um Polaroid-Fotografien von Péter Nádas.

Falls Sie 'mehr' Kunst möchten, finden Sie auf unserer Website interaktive Präsentationen, mit denen Sie sich durch die Bildbetrachtungen klicken können. Schauen und Hören Sie doch hier mal rein. 

Wir hoffen, Ihnen mit unseren digitalen Angeboten Lust auf Kunst, Musse und Museum machen zu können. 
Bleiben Sie gesund und 'kreaktiv'!

Herzlich 
Friederike Balke und Sandra Winiger

sandra.winiger@kunsthauszug.ch
friederike.balke@kunsthauszug.ch

Kunstvermittlung Kunsthaus Zug
Dorfstrasse 27
6301 Zug
Homepage Kunsthaus Zug


PÉTER NÁDAS: DAS BAUMJAHR 

Fotos: Péter Nádas, Der Baum, 2000 - 2001/2003, 504 Polaroidaufnahmen in sechs Rahmen zu 84 Polaroids (hier abgebildet nur ein Rahmen) 
Péter Nádas (*1942) lernte erst Fotograf, bevor er zu schreiben begann. Heute zählt er zu den berühmtesten Schriftstellern Ungarns, dessen Bücher in zahlreiche Sprachen übersetzt werden. Als er ca. 50 Jahre alt war, erlebte er, wie sein Herz plötzlich stillstand. Er machte eine Nahtoderfahrung, das heisst, er ist für wenige Momente gestorben und wurde dann wieder ins Leben zurückgeholt. Dieses Erlebnis hat ihn nachhaltig geprägt. Er hat darüber ein Buch geschrieben und die Erfahrung auch fotografisch verarbeitet. Dazu hat Péter Nádas über ein Jahr lang jeden Tag den Baum in seinem Garten fotografiert. Er nahm dazu eine Polaroidkamera. So konnte er das Bild festhalten und umgehend sehen, wie der Baum im Frühling blüht, im Sommer in lebendiger Pracht dasteht, im Herbst die Blätter verliert und im Winter ruht. Jeden Tag sah sein Baum anders aus. Das Baumjahr zeigt eindrücklich, wie sich das Leben dauernd ändert.

Es lohnt sich, die sechsteilige Bilderserie im Original zu sehen. Wir hoffen, dass dies ab dem 1. März, wenn das Kunsthaus Zug wieder öffnen darf, möglich wird.


AUFGABE FÜR EUCH

Gibt es einen Baum in Eurer Nähe? Wie verändert er sich? Wählt eine Position auf diesen Baum, die Euch gefällt und fotografiert ihn von da aus jeden Tag mit dem Handy. Ändert den Standpunkt nicht, von der aus Ihr fotografiert. Vielleicht macht Ihr dies während des Lockdowns - oder wie Péter Nádas ein ganzes Jahr lang? Druckt die Bilder in der immer gleichen Grösse und legt sie nacheinander aus. So werdet auch Ihr erleben, wie der Baum jeden Tag anders aussieht und sich im Laufe der Zeit oder des Jahres verändert. Das Resultat wird auch Euch beeindrucken, davon sind wir überzeugt. Was verändert sich? Was bleibt gleich?
 
Vielleicht schickt Ihr uns eine Auswahl Eurer Bilder? Wir würden uns darüber sehr freuen. Viel Spass!

Friederike Balke und Sandra Winiger


KUNSTREISEFÜHRER FÜR KINDER, SCHULKLASSEN UND FAMILIEN ZUR KUNST IN ZUG

Die Stadt Zug ist zu einem dichten Feld bedeutender Gegenwartskunst geworden. Der Kunstreiseführer für Kinder, Schulklassen (ab 2. Klasse) und Familien ermöglicht einen spielerischen Zugang zur zeitgenössischen Kunst in Zug und lädt zu mehreren Ausflügen und abwechslungsreichen Kunstspaziergängen ein. Er besteht aus 18 handlichen Heften mit Aufgaben und Wahrnehmungsübungen zu einzelnen Kunstwerken. Sie regen an, diese aufzusuchen, genau hinzusehen, zu begreifen, zu vergleichen, nachzudenken, selber aktiv zu werden und dabei nicht nur die Kunst, sondern auch ihre Standorte neu kennen zu lernen.

Der Kunstreiseführer ist im Kunsthaus Zug oder bei Zug Tourismus erhältlich.
Kosten: 10 Exemplare für Schulklassen CHF 50.–, Einzelexemplar für Familien CHF 14.–


Folgen Sie uns:

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

Kunsthaus Zug
Dorfstrasse 27
CH-6301 Zug
Schweiz

Phone +41 (041) 725 33 44
info@kunsthauszug.ch
www.kunsthauszug.ch